Aktuelles

18. Mai 2017

Musik im Garten

The Beat

23. März 2017

"Singen im KuK"

März23.3. "Singen im KuK" um 19.30 Uhr

23. Februar 2017

"Singen im KuK"

Februar23.2. "Singen im KuK" um 19.30 Uhr

Die Künstler

Die teilnehmenden Künstler im kurzen Überblick

Für Floris Brasser aus den Niederlanden sind Skulpturen, insbesondere im öffentlich-städtischen Raum, geistiges Balsam für alle Menschen. Brasser arbeitet mit Holz. Die Ergebnisse Brassers sind oft monumental und abstrakt.

Bettina Tonjer aus Norwegen widmet sich Steinskulpturen. Ihre Skulpturen sind meist durch weiche runde Formen geprägt. Schwerpunkt der bildhauerischen Tätigkeit von Martina Kreitmeier aus München ist die menschliche Gestalt. Ihr besonderes Interesse gilt der Umsetzung von abstrakten Themen wie z. B. Balance, Bewegung oder Sehnsucht in figurativen bzw. räumlichen Darstellungen. Ihre Skulpturen entstehen hauptsächlich aus Holz. Der Kontrast zwischen Spannung & Entspannung, Dynamik & Ruhe, Fläche & Durchbruch, sowie ausgewogene Proportionen sind für Martina Kreitmeier sehr wichtige Entwurfs- und Gestaltungskriterien. Aktuell ist Frau Kreitmeier auf der AKZENTA in GRAZ mit der Sonderpräsentation "DreiDimensionales" zu sehen.

Andreas Schmotz aus Köln, der an der Alanus Hochschule Alfter bei Bonn Bildhauerei studierte, konnte der Öffentlichkeit seine Werke bereits in verschiedenen Ausstellungen zeigen, wie z.B. im Schloß Mannheim, dem Schloßpark Köln-Stammheim (1. Preis) oder dem Skulpturengarten Köln-Sürth.

Der Steinbildhauer Christian Ruckdeschel aus Weidenberg, der auch einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg hat, wählt vor allem natürliche Materialien wie Stein und Holz, um einen direkten Bezug zu bildhauerischen Traditionen herzustellen.

Floris Brasser, Niederlande
Martina Kreitmeier, Deutschland
Christian Ruckdeschel, Deutschland
Andreas Schmotz, Deutschland
Bettina Tonjer, Norwegen

 

 

 Diese Firmen fördern die Internationale Skulpturen Wochen 2010: